Aufgaben der Stiftung

3

Für Angehörige ist der Umgang mit Patienten, die an demenziell bedingten Persönlichkeitsveränderungen leiden, eine große emotionale, fachliche, zeitliche und ggfs. finanzielle Herausforderung. Für pflegende Angehörige bedeute die Pflege darüber hinaus das eigene Leben und das Berufs- und Familienleben mit dieser Aufgabe in Einklang zu bringen.

 

Die Stiftung  unterstützt Angehörige dabei

  • den Umgang mit der erkrankten Person zu erlernen
  • Fachwissen zu erlangen
  • Tipps zum Umgang in schwierigen Situationen zur Verfügung zu stellen
  • mit emotionalen Herausforderungen umzugehen
  • die möglichen technischen Hilfsangebote einzusetzen
  • alle möglichen finanziellen Unterstützungsangebote in Anspruch zu nehmen
  • die eigene Balance nicht zu verlieren